Gemeinsam leben und lernen

Realschule Oberesslingen
Banatstr. 20
73730 Esslingen

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo.-Do.: 8.00-15.30 Uhr
Fr.: 8.00-13.00 Uhr

Tel: 0711 / 3512 - 2478
Fax: 0711 / 3512 - 2989
realschule_oberesslingen@esslingen.de
 
Realschulen in Esslingen
 
Datenschutzerklärung

Kreaktivtage der anderen Art – Berufe vor Ort erkunden

Im Rahmen der Kreaktivtage 2018 besuchte die 7. Klasse unseres G-Profils verschiedene Unternehmen der Umgebung um erste Eindrücke zur Berufsfindung zu sammeln. Um ein möglichst breites Spektrum abzubilden, waren wir zuerst bei der Straßenmeisterei Deizisau und informierten uns vorrangig für den interessanten und vielfältigen Ausbildungsberuf des Straßenwärters bzw. der Straßenwärterin und den anschließenden Tätigkeitsfeldern (Straßen kontrollieren, Gehölzpflege, z. B. an Böschungen, Baustellen einrichten, Streckenposten aufstellen, Entwässerungsanlagen freilegen, Winterdienst etc.). Daneben erfuhren wir noch sehr viele Details über den Landkreis Esslingen, zu dem diese Straßenmeisterei gehört. Wer weiß schon, dass das Landratsamt Esslingen jährlich ca. 9.000 Führerscheine ausstellt? Altdorf die kleinste Gemeinde im Landkreis Esslingen ist?

Am zweiten Tag waren wir Gäste der BTG Internationale Speditions GmbH in Plochingen, wo uns Einblicke in das internationale Speditionsgeschäft ermöglicht wurden. Die Tätigkeitsfelder waren hier komplett anders, als am ersten Tag, aber keineswegs weniger spannend und auch hier erfuhren wir viel Neues über die Abwicklung des Speditionsgeschäftes – z. B. auch was man unter „Belabelung“ versteht, oder „aktive Veredelung“, welche zahlreichen Verkehrsträger es gibt (z. B. zählen dazu neben Pkw, Lkw, Zug, Flugzeug und Schiff auch Pipelines und Kabel).

Der Besuch bei der Firma CeramTec in Plochingen gewährte uns einen Blick in ein High-Tec-Unternehmen. Die präzise Fertigung von Hüftgelenken für den Weltmarkt war sehr anschaulich und beeindruckend! Aber auch die vielen Kleinstteile die an verschiedenen Standorten weltweit hergestellt werden, faszinierten! Ob für Automobile, Elektronik, Industrie oder Medizintechnik, die Firma CeramTec ist in vielen Bereichen mit ihren Produkten auf dem Weltmarkt vertreten. Sehr anschaulich wurden uns die Ausbildungsberufe vom Industriemechaniker/in bis zum Fachinformatiker/in vorgestellt. Als sich dann noch ein Mitarbeiter als ehemaliger Schüler der RSO entpuppte, waren die anfänglichen Berührungsängste verschwunden.

Den Wandertag nutzten wir zur Information im Backhaus Zoller in Esslingen. Hier wurde unsere Kreativität gefordert, denn alle mussten kräftig anpacken und bei der Produktion der Laugenbrezeln helfen! Dabei wurden so manche Talente entdeckt! Das haptische Erlebnis motivierte manche der Schülerinnen und Schüler auf eine nie erfahrene Art und Weise. Aber auch hier waren Informationen über Hygiene, Mehlsorten, Produktionsabläufe Teil des Besuchs. Und viele dieser Schritte wurden anschaulich „begleitet“ durch unsere Brezeln. Am Schluss durften wir diese sogar verzehren und noch nie schmeckte eine Brezel so frisch uns so gut wie diese!

Am Ende der vier Tage waren wir alle ziemlich platt von all den neuen Eindrücken. Aber wir waren uns auch alle einig, dass sich dieser Aufwand definitiv gelohnt hat. Wir bekamen eine Idee von der Arbeitswelt und können nach den Ferien mit all diesen Anregungen unser AC-Profil viel effektiver erstellen und uns besser bei BORS orientieren. So wollen auch viele Schülerinnen und Schüler der 7 E jetzt noch das Angebot „BetriebsFerien 2018“ des Landkreises Esslingen nutzen und sich um Praktikumsplätze bei den teilnehmenden Betrieben bemühen.

Bei den vier Betrieben bedanken wir uns ganz herzlich für diese tolle Möglichkeit in die Berufswelt zu schnuppern und Anregungen für unseren weiteren Lebensweg zu erhalten.